Brauprozeß

Nachfolgende Arbeitsschritte beim Brauen:

Rezept festlegen

Rohstoffe abwiegen: Wasser, Malz, Hopfen – Aroma- und Bitterhopfen

Malzschüttung grob schroten

Hauptguß erwärmen auf 57 °C, Nachguß erwärmen max. 80 °C

einmaischen - Eiweißrast bei 53 °C– Deckel und Decken drauf

rühren und heizen bis 63 °C (in 10 Min. 10 °C)

Maltoserast bei 63 °C - Deckel und Decken drauf

rühren und heizen bis 73 °C (in 10 Min. 10 °C)

Verzuckerungsrast bei 73 °C - Deckel und Decken drauf

Jodprobe

rühren und heizen bis 76 °C

abmaischen in Läuterbottich

Läuterruhe ca. 15 Min.

vorschießen lassen, bis Würze klar läuft

trübe Würze über Lochkelle vorsichtig über den Treber zurück gießen

abläutern

bevor Treber trocken fällt, anschwänzen mit Nachguß

wenn Pfanne voll und 5 Min. gekocht – 1. Hopfengabe (Bitterhopfen) zu

1 ½ h mit offenem Deckel rollend kochen (Tauchsieder zu)

je nach Rezept 5 – 15 Min. vor Kochende 2. Hopfengabe (Aromahopfen) zu

Würze kühlen bis 30 °C

Würze rotieren lassen (Whirlpool) und ca. 10 Min. ruhen lassen

Würze abhebern in Gärbottich (Kupferrohr mit Stahlwolle vor)

Würze weiterkühlen bis 20 °C

Würze spindeln und einstellen nach Rezept

Hefegabe (ca. 100 ml /10 l) und belüften ca. 15 Min.

weiterkühlen auf Anstelltemperatur-untergärig ca. 12°C – Gärtemp.6 – 8°C

obergärig ca. 20°C – Gärtemp.16 – 18°C